*******************

Flash-Player benötigt

 

Hallo!

um diese Website sehen zu können, brauchen Sie den aktuellen Flash-Player und müssen Javascript aktivieren. Sie können den Flash-Player unter folgendem Link installieren:

Flash-Player installieren

Die Installation ist kostenlos, einfach und ohne Risiko.

VISUALTRAINING

Willkommen im Visualtrainingszentrum Rostock!
Auf unseren Internetseiten wollen wir über das in Deutschland noch relativ unbekannte optometrische Visualtraining informieren und natürlich unsere Arbeit innerhalb der Funktionaloptometrie vorstellen.

WAS BEDEUTET SEHEN?

Im heutigen Informationszeitalter werden von allen Sinneswahrnehmungen fast 90% durch unsere Augen aufgenommen. Die meisten Menschen betrachten ihr Sehen als selbstverständlich,dabei mussten wir alle diesen Sinn nach unserer Geburt erst erlernen und kontinuierlich bis ins Erwachsenenalter präzisieren. Während dieses komplexen Lernprozesses müssen folgende 4 Teilbereiche gleichberechtigt und ineinander greifend ausgebildet werden:

1. die Augenbewegungen (Verfolgen von Objekten und Blicksprünge)
2. das Fokussieren der Augen für einen scharfen Seheindruck 
3. das exakte Ausrichten beider Augen auf einen angeblickten Punkt
4. die Wahrnehmung und Interpretation des Gesehenen im Gehirn

Diese 4 Bereiche zeigen, dass die Qualität des Sehens nicht nur allein durch die Sehschärfe bestimmt werden kann. Eine ebenso bedeutende Rolle spielt vor allem auch das Zusammenspiel beider Augen als Team, um ohne Anstrengung einfach und räumlich sehen zu können. Unsere Augen müssen durch eine präzise Koordination gleichzeitig alle Körperbewegungen wie z.B. Ballspielen, Fahrradfahren oder auch das Schreiben kontrollieren und steuern. Die individuelle Wahrnehmung der Umwelt wird von unserer Sehentwicklung bestimmt. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Art und Weise wie gesehen wird eng in Wechselbeziehung zu unserem Gesamtverhalten steht.

WODURCH ENTSTEHT VISUELLER STRESS?

Bleibt einer oder mehrere der 4 Teilbereiche in der Sehentwicklung durch äußere Umwelteinflüsse zurück, so entstehen beeinträchtigende Mängel, die nachweislich bei rund 10% der Menschen Beschwerden und Sehstörungen auslösen können oder aber zu korrektionsbedürftigen Sehfehlern führen. Durch den Einzug der Computertechnologie steigt heutzutage das allgemeine Lesepensum kontinuierlich. Für diese relativ starren Sehaufgaben ist unser Sehen jedoch von der Evolution her nicht ausgerichtet. Nicht nur für unsere Augen sondern für den gesamten Organismus bedeutet Lesen daher Stress. Eine der häufigsten Folgen ist die Entwicklung einer Kurzsichtigkeit oder eines gestörten Zusammenspiels beider Augen. Im letzten Fall klagen Betroffene häufig über Beschwerden und Sehstörungen.

WARUM HILFT VISUALTRAINING?

Beim Visualtraining werden durch individuell zugeschnittene Trainingsprogramme Entwicklungsdefizite im Sehen abgebaut und Beschwerden  verringert oder sogar abgestellt. Dabei strebt man an, mittels einfacher gezielter Übungen alle 4 Bereiche des Sehens auf ein gemeinsames hohes Niveau anzuheben.  Es wird hier vor allem das Zusammenspiel aller Sehfunktionen und die visuelle Wahrnehmungsverarbeitung gefördert. Danach arbeiten die am  Sehen beteiligten Mechanismen dynamischer und flexibler zusammen, so dass fehlerhafte Anpassungserscheinungen abgebaut und vorgebeugt werden können. Das Sehen wird oft effektiver und die trainierte Person in vielen Bereichen leistungsfähiger.

WIE LÄUFT DAS TRAINING AB?

Ein intensives Vorgespräch und eine ausführliche Messung relevanter Sehfunktionen geben Auskunft über einen möglichen Trainingserfolg. Sie sind Grundlage für die Zusammenstellung eines individuell zugeschnittenen Trainingsprogrammes. Im Abstand von jeweils 2 Wochen werden Übungen  kontrolliert und neue erläutert, die täglich zu Hause ausgeführt werden, kontrolliert und durch neue erweitert. Am Ende des Trainings wird eine Abschlussuntersuchung vorgenommen und der Trainingserfolg ausgewertet. Ziel ist es, das Erlernte ins tägliche Leben zu integrieren, um dauerhafte Verbesserungen im Sehen zu erzielen.

WEM KANN GEHOLFEN WERDEN?

1. Menschen ohne Augen- oder Allgemeinerkrankungen, bei denen folgende Beschwerden auftreten:
- häufige Kopfschmerzen in der Stirnregion oder Migräne
- Augenschmerzen oder Augendruck
- häufig rote, tränende oder müde Augen 
- Nackenprobleme 
- erhöhter Blendempfindlichkeit
- Konzentrationsprobleme 
- Kurzzeitiges Verschwommensehen beim Blickwechsel Nähe à Ferne oder umgekehrt
- Unsicherheit im Dunkeln
- allgemeine Ungeschicklichkeit 
- Unsicherheiten beim Autofahren
2. Menschen, mit Beschwerden am Bildschirmarbeitsplatz
3. Kurzsichtigen, deren Brillenkorrektion kontinuierlich ansteigt
4. Sportlern, die ihre Leistungsfähigkeit durch bessere visuelle Performance steigern wollen
5. Kindern mit visuell bedingten Lern-Lesestörungen
6. stark weitsichtigen Kindern
7. Menschen mit visuellen Problemen nach einem Schleudertrauma

DIE TRAINER

Welche Qualifikation haben die Trainer?

Der vor allem in englischsprachigen Ländern wissenschaftlich anerkannte Erfolg dieser Maßnahme führte zunehmend auch unter deutschen Optometristen, aus den Bedürfnissen der zu versorgenden Betroffenen heraus, zu einer gesteigerten Nachfrage.
Diplomaugenoptiker oder Augenoptikermeister, die sich auf das Visualtraining spezialisiert haben, nennen sich in Deutschland Funktionaloptometristen. Unsere Trainer habeneine Zusatzausbildung zum Funktionaloptometristen der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO) wahrgenommen, welche ihre Teilnehmer zur ständigen Weiterbildung verpflichtet, außerdem zeitweise in Amerika studiert und das WVAO / EGO Qualitätszertifikat für Funktionaloptometristen (06.2005) verliehen bekommen.

Mit wem arbeiten Funktionaloptometristen eng zusammen?

Durch ihre ganzheitliche Betrachtungsweise versteht die Funktionaloptometrie das Sehen als Teilbereich vieler Sinnesprozesse, die das menschliche Verhalten bzw. die Wahrnehmung beeinflussen. Gerade in Fällen von Lese-Rechtschreibschwäche bei Kindern und Jugendlichen ist eine Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten notwendig.

- Allgemeinmediziner
- Augenärzte
- Orthoptisten
- Kinderärzte
- Neurologen
- Augenoptiker
- Psychologen
- Logopäden
- Physiotherapeuten
- Erzieher und Lehrer

DENISE VON KLITZING

Augenoptikermeisterin, Kontaktlinsenspezialistin Denisé von Klitzing
Zusatzausbildung zur Funktionaloptometristin bei der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO)

KATRIN HORSCHKE

Dipl. Augenoptikerin, Kontaktlinsenspezialistin Denisé von Klitzing
Zusatzausbildung zur Funktionaloptometristin bei der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO)

KONTAKT

Kröpeliner Straße 15
18055 Rostock
Fon 0381 496 57 56
Fax 0381 490 28 62
info@sehoptimisten.de

Anfahrtsbeschreibung
BlickKontakt finden Sie mitten in der Rostocker City in der Kröpeliner Straße, direkt an der Ecke zur Buchbinderstraße. In unseren Laden gelangen Sie über den Eingang von der Buchbinderstraße aus, die Treppen hinauf in die erste Etage.

IMPRESSUM

Sehoptimisten
Inhaberin: Denisé von Klitzing
Kröpeliner Straße 15
18055 Rostock
Fon 0381 496 57 56
Fax 0381 490 28 62
info@sehoptimisten.de
www.sehoptimisten.de

Design: Katrin Holtfoth (www.katrinholtfoth.de)
Flash: Marc Tricou (www.xi-quadrat.de)
Fotografie: Henrike Schunck (www.henrikeschunck.de)

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle, übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seite sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.